Gehrig Carrosserie AG: Die Begeisterung im Mittelpunkt

Am 12. und 13. November haben die Gehrig Carrosserie AG und die Tartaruga AG den
Abschluss der Bauarbeiten mit einem grossen Einweihungsfest und einem Open Doors
Event gefeiert. Die Carrosseriewerkstatt sowie die Räumlichkeiten des 4×4-Reisemobilund
Expeditionsfahrzeug-Anbieters wurden erweitert und erneuert.

Post Company Cars coopérera à l’avenir avec Repanet Suisse

Le plus grand gestionnaire de flotte full-service de Suisse, indépendant des constructeurs, souhaite organiser ses réparations d’accidents de manière plus efficace et durable, compte tenu de sa croissance actuelle. Pour les exploitants de Repanet Suisse, cette coopération est arrivée au bon moment. En effet, le réseau est conscient de la situation actuelle difficile de ses entreprises partenaires. C’est pourquoi les carrossiers ont accueilli la bonne nouvelle avec enthousiasme lors des événements de lancement.

Post Company Cars kooperiert künftig mit Repanet Suisse

Das bestehende Carrosserie-Netzwerk der Post Company Cars AG wird weiter digitalisiert. In Zusammenarbeit mit dem bestehenden Reparatur-Netzwerk, Repanet Suisse, führt die Post-Tochter die Optimierung im Schadenmanagement fort und setzt Akzente in der nachhaltigen Mobilität.

Carosserie Meister brauchen Produkte für Profis

Die Carrosserien-Gruppe Car Point Carrosseries SA ist ein innovatives Unternehmen, das Kundenservice und Marketingauftritt auf höchstem Niveau ausübt. Die Kernbotschaft lautet: «Die Carrosserie Meister». Diese ist an allen drei Car Point Carrosseries SA Standorten markant angebracht. Das Führungsteam rund um Alexander Zeballos ist sich dessen bewusst und handelt täglich nach diesem Credo.

Energiekosten mit Kennzahlen-Kompass vergleichen

Viele Fahrzeugreparaturbetriebe stehen wegen den Entwicklungen auf dem Energiemarkt unter hohem Kostendruck. Der Repanet Suisse Berater Michael Zülch hilft mit seinem Web-Tool «Kennzahlen-Kompass» Repanet Suisse zertifizierten Carrosserie- und Lackierbetrieben dabei, zu erkennen, wo Prozesse noch effizienter gestaltet werden können, um im Bereich Energie, aber auch an anderen Stellen Kosten einzusparen.