Die André Koch AG wächst weiter

Die André Koch AG stockt ihr Personal weiter auf. Per 1. September hat Martin Steffen die Leitung der Netzwerke Repanet Suisse und car4rep übernommen. Der Aussendienst erhält ebenfalls Verstärkung.

«Corona hat viele Entwicklungen enorm beschleunigt»

Was tut sich in der Branche? Was sind die aktuellen Lacktrends? Was hat sich durch Corona verändert? Und welche dieser Veränderungen werden bleiben? Ein Interview in der März-Ausgabe des Fachmagazins «AUTO&Carrosserie» mit Enzo Santarsiero, dem CEO der André Koch AG.

«Nicht abwarten, bis die Situation kritisch ist»

Unternehmensberater Michael Zülch hat dank der Daten aus seinem «Kennzahlenkompass» einen guten Überblick über aktuelle Entwicklungen in der Autoreparaturbranche. Ein Blick auf das Zahlenmaterial des Corona-Jahres 2020 zeigt interessante Ergebnisse – und erlaubt Prognosen für 2021.

Es muss nicht immer Schadensteuerung sein

Die Diskussion über das Pro und Contra von Schadensteuerung läuft seit Jahren. Fast jeder Betrieb hat Erfahrungen damit gemacht, positive wie negative. Doch es gibt «gallische Dörfer»: Kfz-Betriebe, die mit wenig oder sogar ohne Schadensteuerung auskommen – und dennoch erfolgreich sind.

«Ich wollte noch einmal etwas Neues machen»

Nach 27 Jahren bei Axalta, zuletzt als Produktmanager und Technischer Leiter, ist Lackierprofi Volker Wistorf zur André Koch AG gewechselt. Seit dem 1. Februar dieses Jahres ist der gebürtige Deutsche in Urdorf als «Leiter Anwendungstechnik» tätig.

Gratulation an Carrosserie José Barth zum Jubiläum

2020 ist eigentlich ein Jubiläumsjahr für die Carrosserie José Barth Sàrl. Doch im Zeichen von Corona muss die grosse Feier leider ausfallen. Ein Grund mehr, dem Betrieb aus dem Jura zu seinem 25. Jahrestag zu gratulieren. 

Praxistipps zum Einstieg ins Qualitätsmanagement

Praxistipps zum Einstieg ins Qualitätsmanagement
Der Diplom-Betriebswirt Marc Bergweiler berät unter anderem die Mitglieder von Repanet zu Themen wie Zertifizierung und Qualitätsmanagement. Hier einige Tipps, wie auch kleine und mittelständische Betriebe ein Fundament für ihr Qualitätsmanagementsystem legen können.