Analoges oder digitales Farbtonmanagement?

Bei der Farbtonbestimmung fahren viele Betriebe zweigleisig: Bei Serienfarbtönen nutzen sie die Colorbox, die elektronischen Tools kommen nur ausnahmsweise zum Einsatz – etwa an Fahrzeugen, die nicht mehr ihre Originallackierung haben oder deren Farbe durch Witterung verblichen ist. Experten raten davon allerdings ab – sie empfehlen stattdessen einen klaren Schnitt zu machen. Die wichtigsten Gründe:

Standowin iQ Cloud: die komplette Vernetzung des Betriebs

Zur Steuerung des digitalen Farbtonmanagements war bisher ein fest installierter PC (meist im Mischraum) nötig. Standowin iQ Cloud geht jetzt einen Schritt weiter: Jetzt ist die Steuerung drahtlos mit jedem browserfähigen Mobilgerät möglich, also auch per Smartphone oder Tablet.